WALDORF-GRUNDLAGEN ZUM KENNENLERNEN

Teilzeitkurs für Quereinsteiger/ Postgraduierte,

für Eltern, für Neugierige!!

In kommenden Schuljahr beginnt bereits zum dritten Mal ein waldorfpädagogischer Ausbildungskurs an der Münsteraner Waldorfschule. In der Hauptsache dient dieser Kurs der waldorfpädagogischen Weiterbildung von LehrerInnen mit einem staatlichem Universitätsabschluss. Zusätzlich sind jedoch auch alle willkommen, die die Waldorfpädagogik vertieft kennenlernen wollen.

Der Kurs findet immer montags statt in den Räumen der FSW Münster, Rudolf-Steiner-Weg 11.

Um 17.00 Uhr treffen sich die TeilnehmerInnen für einen künstlerischen Kursteil. Hier gibt es in jedem Trimester andere Kurse: Sprachgestaltung, Eurythmie, Aquarellieren, Werken … Erfahrene PädagogInnen aus dem Umkreis führen diese künstlerischen Kurse durch.

Im zweiten – inhaltlichen – Teil, der um 18.15 Uhr beginnt, führt Frau Mühlenbrock (FWS MS/ Institut für Waldorfpädagogik Witten) in die waldorfpädagogischen Grundlagen ein. Menschenkunde und Anthroposophie werden dabei immer im Zusammenhang mit Unterricht und Klassenstufen betrachtet. Die TeilnehmerInnen des aktuellen Kurses, die aus dem Umfeld der Waldorfschulen Münster, Rheine und Everswinkel kommen, beteiligen sich hier stets lebhaft und interessiert – es ist eine Freude, den Kurs zu leiten!

Im kommenden Schuljahr soll nun erneut ein erstes Jahr starten. Wie bereits im letzten Jahr ist er geöffnet für alle Menschen, die Interesse an der Waldorfpädagogik haben und sich mit den Grundlagen beschäftigen wollen. Die Einblicke, die bspw. Eltern dadurch erhalten, schafft ein vertieftes Verständnis dafür, was die Kinder in ihren Unterrichten lernen, wie sie es lernen und warum in welcher Altersstufe. Die Dauer der Teilnahme kann sich nach dem persönlichen Interesse richten; Mindestdauer ist jedoch ein Jahr. Nach Beendigung kann auf Wunsch vom Institut für Waldorf-Pädagogik eine Teilnahme-Bescheinigung ausgestellt werden.

Selbstverständlich dient der berufsbegleitende Kurs mit drei Jahren Dauer auch weiterhin der waldorfpädagogischen Zusatzausbildung von LehrerInnen mit staatlichem Abschluss. Diese erhalten nach erfolgtem Abschluss ein Zertifikat, das zum Unterrichten an Waldorfschulen nicht nur in NRW berechtigt!

Die Fakten noch einmal in Kürze:

Zeitpunkt:

Montags 17.00 Uhr – bis 20.00 Uhr

Kursdauer:

Wer als LehrerIn eine waldorfpädagogische Zusatzausbildung benötigt, nimmt drei Jahre am Kurs teil und erhält am Ende ein entsprechendes Zertifikat.

Wer aus reinem Interesse teilnehmen möchte, erhält nach einem Jahr ein einfaches Zertifikat über die Teilnahme am Grundlagenkurs Waldorfpädagogik.

Kosten:

Der Kurs kostet 10 x 90 Euro pro Jahr. Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, kann man einen Bildungsgutschein des Landes NRW erhalten.

Inhalte:

  1. Jahr Grundlagen (Mühlenbrock u.a.)

  2. Jahr Klassenstufen (versch. erfahrene DozentInnen)

  3. Jahr Menschenkunde (versch. erfahrene DozentInnen)

Sollten Sie Interesse an einer Teilnahme haben, setzen Sie sich bitte mit mir per Mail in Verbindung unter muehlenbrock@waldorfinstitut.de oder petra.muehlenbrock@waldorfschule-ms.de .

Weitere Informationen sowie ein Anmeldeformular können Sie auf der Website des Instituts für Waldorfpädagogik Witten finden:

https://waldorfinstitut.de/weiterbildung/postgraduiert-teilzeit/

Petra Mühlenbrock

Klassenlehrerin der momentan 7. Klasse der FWS Münster

Lehrerin für Deutsch und Musik in allen Klassenstufen

Dozentin für Schulmusik an Waldorfschulen

Leitung des Bereichs „Postgraduale Weiterbildung“ am Institut für Waldorfpädagogik Witten